Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 303 mal aufgerufen
 Veranstaltungen
Boxergonzo Offline



Beiträge: 11

22.09.2006 10:53
21 Oktober in Berlin antworten
Am 21.10.2006 findet in Berlin eine Großdemo unter dem Motto "Für die soziale Erneuerung Deutschlands!" statt. Die Gewerkschaft (DGB) stellt kostenlose Busplätze zu dieser Kundgebung bereit. Verbindliche Anmeldungen an die Gewerkschaft vor Ort! Wie lange wollen wir uns den Scheiß, den diese Regierung verzapft, eigentlich noch tatenlos anschauen? Wäre es nicht an der Zeit, in Berlin an diesem Tag massenhaft aufzutreten und laut die Wut über Wahlbetrug, Sozialabbau, Kulturvernichtung, Kriegstreiberei und...und..und... herauszuschreien. Ich denke schon und erwarte alle dort. Wer nicht protestiert und nicht auf die Straße geht, hat auch kein Recht mehr, in der Kneipe zu jammern. Der sollte gleich in CDU und SPD eintreten!

Siegessicherer ( Gast )
Beiträge:

23.09.2006 00:52
#2 DGB antworten
Es ist zu hoffen, dass diese Veranstaltung nicht wieder zu einer letztendlich sinnlosen Demonstration verkommt.
Die Zeit ist überreif, dass gerade auch der opportunistische DGB und die Arbeiterverräterpartei SPD die Wut der Menschen zu spüren bekommen, von Merkeln und Co. ganz zu schweigen. Wichtig ist: Hintern hoch und nach Berlin!! Spuckt diesen Kapitalisten in ihre Suppe!!

Grüße
Siegessicherer

--
"Es gibt nichts Höheres, als die Gedanken
des Friedens und der Gerechtigkeit."

Goethe

Siegessicherer ( Gast )
Beiträge:

22.10.2006 15:49
#3 RE: DGB antworten

"Da geht noch mehr!"
Was meint ihr?

Grüße

--
"Es gibt nichts Höheres, als die Gedanken
des Friedens und der Gerechtigkeit."

Goethe

Mikro Offline




Beiträge: 64

01.12.2006 01:31
#4 RE: DGB antworten

Hallo Siegessicherer,
erstmal Entschuldigung, daß es so lange Zeit hier keine Antwort gab. Na ja, man hofft ja immer, daß außer dem Webmaster und ein paar wenigen sich noch mehr Leute hier zu Wort melden...
Ja, die Demos in Berlin und in anderen Städten hätten deutlich besser besucht sein können. Bundesweit nur 220000 Demonstranten, da lachen "unsere" Regierenden bloß. Aber gut, da wir mit Sicherheit davon ausgehen können, daß sich die gesellschaftlich-politische Lage hierzulande (und anderswo...) in den nächsten Jahren weiter verschärfen wird, sollte man die Hoffnung nicht aufgeben, auch wenn die Massenmedien ihren Teil dazu beitragen werden, um größere Massenaktionen zu verhindern...
Die Gegenwart mag trügen, die Zukunft bleibt uns treu - ob Hoffnungen verfliegen, sie wachsen immer neu!
Karl Liebknecht

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor